Wer sich für Rennsport interessiert  kennt die Diskussionen übers richtige "Set-up". Gemeint ist die optimale Abstimmung eines Rennmotorrades. Dabei kann es sich um die Triebwerks- oder Fahrwerkseinstellung oder auch um beides zusammen handeln. Moderne Rennmotorräder bieten nämlich eine Vielzahl unterschiedlicher Einstellmöglichkeiten. Um das Bike allerdings auf die Ansprüche des Fahrers sowie der jeweiligen Rennstrecke genau anzupassen, ist detailliertes Fachwissen und große Erfahrung Voraussetzung.

Von diesem High-Tech profitieren die Straßen-Bikes natürlich auch. Schließlich gibt es heute kaum noch einen Hersteller, der bei seinen Sportmaschinen auf individuelle Fahrwerks-Verstellmöglichkeiten verzichtet.

Rund 80 Prozent aller Fahrwerke sind jedoch falsch eingestellt",  "Grundvoraussetzung, um das Fahrwerk perfekt abstimmen zu können, ist allerdings ein rundum technisch einwandfreies Motorrad und das gilt nicht nur für ein Superbike.

Eine weitere Möglichkeit die Dämpfung in der Telegabel zu verändern, ist der Austausch des Gabelöls. Eine niedrigere Viskositätsbezeichnung (SAE 5) bewirkt eine weichere Dämpfung. Soll die Dämpfung straffer wirken, wird Gabelöl mit höherer Viskositätsbezeichnung (z. B. SAE 15) verwendet. Wer frisches oder anderes Gabelöl einfüllt, sollte darauf achten, dass das alte Öl restlos abfließt, dass nur das vom Fahrzeughersteller vorgeschriebene Öl verwendet wird, dass man bei der Neubefüllung exakt auf die angegebene Menge achtet und dass zum Abschluss das Luftpolster nachgemessen wird. 
Hat eine moderne Telegabel keine Ölablassschraube, muss man die Gabel ausbauen. Wir benutzen eine exklusive von uns getestete und Erfarungs basierte viskosität  auf ein gewicht abgestimtes Fahrwerk, die  auf der Rennstrecke und auf der Strasse die best mögliche performace erreicht

FAHRWERK EINTELLUNG AP 150.00 CHF